Zinnankauf.Org B2B Metallankauf- & Verwertung

Informationen zum Ablauf

Die auf unserer Webseite dargestellten Ankaufspreise* gelten für Mengen 10-50 KG, Minder- & Mehr- mengen nach Absprache, als Preisindikation für verwertbares Material nach Analyse. Die Metallpreise sind börsennotiert und wechselkursabhängig und können innerhalb von Stunden sehr stark schwanken. Tagesaktuelle Preise erfragen Sie bitte bei unserem Einkauf per E-Mail unter Angabe ihrer Firmendaten, Materialart, Zusammensetzung, Menge in KG. Ein verbindlicher Ankauf erfolgt nach unserer schriftlichen Bestätigung.

Größere Mengen (Industrie- und Privatkunden) werden bei Ihnen per Spedition [DB-Schenker] abgeholt. Die Transportkosten werden individuell vereinbart, kostenlose Abholung (mengenabhängig nach Verein- barung) Kleinmengen bis 31 KG per Paketversand (DHL/HERMES/DPD). Gerne senden wir Ihnen unseren Paketaufkleber für 5,00 € pro Paket (Pakete bis 25KG), die Abholung erfolgt bei Ihnen zu Hause per Hermes. Nach Vereinbarung kann bei bestimmten Metallen eine kostenlose Abholung durch Hermes-Retoure erfolgen

Qualitätsprüfung/Zahlungskonditionen

Nach Zusendung oder Erhalt der Ware wird umgehend eine sorgfältige Eingangsprüfung durchgeführt. Dabei werden die Metallsorten und das Metallgewicht genau bestimmt. Analysedauer: Industriemengen: je nach Analyse- u. Sortieraufwand, ca. 7 bis 14 Werktage nach Wareneingang, bei Schleifschlämmen, Verbundmaterial, Sonder- & Edelmetalle abweichend nach Analyseaufwand und Kapazität der Schmelze. Hinweis: Unterschiedliche Metallausbeute (MA) bei der Zinnverwertung, dieses sind Standartwerte und können je nach Lotverfahren abweichend sein. Ausschlaggebend ist die Material-Analyse.


.a Barren und Stangen MA ca. 99%
.b Zinnlot auf Rolle MA ca. 95% / Rest Spule Etikett ggf. Flussmittel Kolophonium
.c Zinnkrätzen MA ca. 80% / Rest Schlacke
.d Lotpasten MA ca. 60-70% / Rest Flussmittel, Harze, Resin, Lösungsmittel
.e Zinnstäube Ma ca. 20-60% / Rest Schlacke u. Glühverlust

Zahlung

Nach Abschluss der Qualitätskontrolle fertigen wir einen schriftlichen Sortierbericht an, den wir Ihnen zukommen lassen. Das Sortierergebnis wird Ihnen mit der Abrechnung zusammen zugestellt, dieses dient gleichzeitig als Nachweis der Wiederverwertung gem. Kreislaufwirtschaftsgesetz KrWG Anhang IIB R4. Im Anschluss daran erfolgt prompt die Zahlung, unbar per Überweisung oder Scheck. Unsere Abrechnung mit Kunden aus Deutschland und der Euro-Zone erfolgt (soweit nicht anders vereinbart) in KG und Euro. Ankaufspreise (mengenabhängig) als Preisindikation für verwertbares Material, Basis netto/trocken/ sortiert. Die Ankaufpreise beziehen sich auf den verwertbaren Metallgehalt nach Analyse, die Preis- kalkulation erfolgt tagesaktuell, basierend auf den Börsenkurs LME am Tage der Materialanalyse in der Schmelze bzw. beim jeweiligen Verwerter. Preisfixierung nach Absprache möglich. Für Material mit Verun- reinigungen (z.B. Öl / Staub / Schlacke) erfolgt ein Preisabschlag.


Umsatzsteuer Sekundärmaterial:
Mit Änderung des UStG. zum 01.01.2011 gilt laut § 13 b Abs. 2 Nr. 7 UStG. mit Anlage 3 der Betrag für Sekundärmaterial zu zahlen als Nettobetrag, da der Leistungsempfänger (Letztmaliger Verwerter) die entsprechende Umsatzsteuer zu verbuchen/abzuführen hat.

Der Ankauf und die Weiterverwendung des Materials erfolgt in Übereinstimmung mit den EU Handels- abkommen [Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)]. Das Material wird nicht an Staaten mit einem Handelsembargo weiter verkauft !
    Impressum
    Sondermetallhandel Heinz Nederkorn | Höngedaerstr. 15 | DE 99998 Weinbergen
    Tel: 03601 815 112 | eMail: info@zinnankauf.org
    USt-ID: DE266425093
© 2017 heinz nederkorn